Festkommers 100 Jahre RSV – rsv-petersberg.de

Festkommers 100 Jahre RSV

     

Ehrenmitglieder 2019

 

Am Mittwoch, 02.10.2019 hielt der RSV Petersberg 1919 e.V. den Festkommers im Propsteihaus Petersberg ab. Dabei wurde dem RSV Petersberg, stellvertretend durch den Landrat, Herrn Bernd Woide, die silberne Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten überreicht.  

Hartwig Blum, stellvertretend für den Bürgermeister Carsten Froß, wies auf die schwierigen Anfänge nach dem Krieg 2018 hin, wo sich im Herbst 2019 junge Männer zusammen fanden, um eine Fußballverein zu gründen, obwohl es ganz andere Probleme gab. Aber gerade dieser Zusammenhalt und die Kameradschaft im Sportverein, veranlasste die Menschen damals eine Vereinsgründung vorzunehmen.

Vom Hessischen Fußball-Verband wurde zum 100-jährigen Bestehen die Urkunde und ein Geldpräsent übergeben. Dabei ging der Kreisfußballwart Torsten Beck auf die Entstehung und die lange Geschichte des Vereins ein. Zudem wurden 10 Ehrungen langjähriger Ehrenamtsmitarbeiter des RSV ausgezeichnet.

Auch die Glückwünsche des Kreisschiedsrichterobmann Hans-Dieter Köhler wurden überbracht. Er wies bei seiner Rede auf die, zur Zeit, sechs Schiedsrichter hin und auch auf den Nachwuchs beim JFV Gemeinde Petersberg, der momentan drei Schiedsrichter stellt. 

Die Chronik der 100-jährigen Geschichte des RSV, die von Bernd Weber mit viel Liebe und Detailgenauigkeit vorgetragen wurde, schloss sich den Verbandsehrungen an. Hier wurden Fotos aus den frühen Jahren vor und nach dem Krieg sowie in den 60, 70 Jahren bis hin zum heutigen Tag als Präsentation dargebracht. Weit über 40 Ordner mit Vereinsausschnitten, Bildern und Dias waren eingescannt und nachbearbeitet worden. Eine große Arbeit, die sich aber mehr als gelohnt hatte. Im Anschluss an die Vorstellung der Geschichte des RSV von Gründung bis heute ging es dann noch zu den Ehrungen der langjährigen Mitglieder, die 50, 60 und über 70 Jahre dem Verein die Treue gehalten haben. Die ehemaligen Vorstandmitglieder Eberhard Gaul, Thomas Gaul, Heinz Ritter sowie Torsten Czarnecki wurden zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zum Ehrenmitglied wurden Ewald Aschenbrücker, Josef Goldbach, Karl Sippel, Herbert Vogel, Fritz Gärtner, Günter Weider und Wigbert Mahr ernannt. Es folgte ein gemütlicher Ausklang in froher Runde bis nach Mitternacht.                                                                                                      

      

                                                                               

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.